NdFeB gebunden, Spritzguss

NdFeB gebunden, Spritzguss

Gebundene NdFeB-Magnete (Spritzguss)

Die kunststoffgebundenen, gespritzten Magnete bestehen aus den Komponenten Magnetpulver und thermoplastischen Kunststoffen (Matrixmaterial PA 6, PA 11, PA 12, PPS). Das Kunststoffgranulat und Magnetpulver werden im Heißkneter oder Doppelschneckenextruder compoundiert und anschließend granuliert. Dann wird durch ein Spritzformverfahren das Material in entsprechende Form gebracht. Die magnetischen Werte dieser Spritzform-Magnete sind infolge Ihrer geringeren Dichte allerdings kleiner als die in Formpresswerkzeugen hergestellten (Press-Verfahren).

Diese Magnete erreichen höchste Formtoleranzen, so daß ein weiterer Formgebungsprozess entfallen kann. Dabei werden allgemeine Toleranzen von ±0,1 mm eingehalten.

Der gehobene Kunststoffanteil beim Spritzguss-Verfahren gewährleistet einen hohen korrosiven Widerstand zu Umwelteinflüssen. Auf einen zusätzlichen Oberflächenschutz kann verzichtet werden.